Technologische Innovation im globalen Maßstab
ROBOTISIERTE PRODUKTION VON FAHRRADRAHMEN,
FORSCHUNGS- UND ENTWICKLUNGSZENTRUM
NACH UNTEN BEWEGEN
Lernen Sie den Prozess kennen
Entwicklung

Das Designteam von AG Motors besteht aus einer Gruppe von Fachleuten, die in den Bereichen 3D-Modellierung, FEM-Analyse, Entwurf von Konstruktionen und Geräten, angewandte Kunst und Produktgrafik tätig sind. Unterstützt durch moderne Projektmanagement-Programme und modernste IT-Einrichtungen sorgt es für eine schnelle Aufgabenabwicklung.

Entwicklung des Fahrradrahmenkonzepts

Der Anfang der Arbeiten im Zusammenhang mit der Erstellung jedes neuen Fahrradkonzeptes ist eine Skizze des Hauptdesigners

Modellierung des Fahrradrahmens

Nach Erhalt der Skizze überprüft das Ingenieurteam die Möglichkeit, einen Fahrradrahmen mit ähnlichen Formen wie die vom Designteam skizzierten zu erstellen. Ein 3D-Modell des Fahrradrahmens wird erstellt und dem gesamten Team zur Besprechung technischer und ästhetischer Fragen vorgelegt.

Auswahl der Komponenten

Parallel dazu schreibt das Designteam verschiedene Varianten der Spezifikation für das Fahrrad, d.h. für Zubehör wie Kettenschaltung, Stoßdämpfer, Bremsen, Räder und andere.

3D-Ausdruck im Maßstab von 1:1

Der Ausdruck des Fahrradrahmens ermöglicht es, die in der Spezifikation enthaltenen Komponenten physisch zu überprüfen, um sicherzustellen, dass es keine Kollision von Ausstattungselementen mit dem Fahrradrahmen gibt.

Designentwicklung

Das Designerteam erhält sowohl Zeichnungen, ein 3D-Modell als auch einen fertigen Ausdruck des Rahmens, um das auf den Rahmen anzuwendende Design zu visualisieren.

3D-Scannen

Ein 3D-Scanner ist ein Gerät, das ein Objekt oder die reale Umgebung analysiert, um Daten über die Form und manchmal auch das Aussehen (z.B. Farbe) zu sammeln. Aus den gesammelten Daten können dann digitale 3D-Modelle erstellt werden. Damit ist es möglich, das so genannte Reverse Engineering anzuwenden, d.h. das bereits vorhandene Element zu bemaßen und in der Zeichnung widerzuspiegeln sowie das gleiche Element physisch zu fertigen.

Produktion

Die auf automatisierten Linien basierende robotisierte Produktion ist eine technologische Innovation im globalen Maßstab. Sie ermöglicht es, einen kompletten Fahrradrahmen in einem kontinuierlichen Schweißprozess herzustellen. Dank der Automatisierung ist es möglich, Wiederholgenauigkeit, Geschwindigkeit der Fahrradrahmenproduktion und höchste Produktqualität einzuführen.

Sehen Sie sich das Video an

Technologie
Prüfungen
Forschungs und Entwicklungszentrum

Prüfungen

Wir führen Ermüdungs- und Schlagprüfungen sowie Prüfungen in einer Klimakammer durch. Wir können Rahmen, Gabeln, Räder, Sättel, Lenker, Pedale, Antriebsstränge und ganze Fahrräder unter Last sowohl in Schlag- als auch in Ermüdungsprüfungen testen. Jede Fahrradkomponente kann mit den erweiterten Apparaturen sowohl in der virtuellen als auch in der realen Welt getestet werden. Auf diese Weise können die während der Nutzung des Fahrrads ablaufenden Prozesse widergespiegelt werden.

Rahmen

Wir unterziehen die Rahmen Ermüdungs- und Schlagprüfungen. Wir prüfen und überprüfen die Festigkeit von empfindlichen Punkten des Fahrradrahmens, wie z.B. Sattelstütze, Steuerrohr. Die Schlagprüfung bestimmt die Schlagfestigkeit des Materials.

Gabeln

Wir prüfen Gabeln aus Stahl, Aluminium und Verbundwerkstoff. Die zu prüfenden Komponenten durchlaufen dynamische, Ermüdungs- und Schlagprüfungen.

Räder

Die Prüfung auf Rundlauf des Laufrades besteht in der Prüfung der Drehgenauigkeit von Rad und Felge. Anwendbar zur Überprüfung der horizontalen und vertikalen Neigung. Diese Prüfung simuliert die Verwendung eines Bauteils beim Fahren unter realen Bedingungen und in unterschiedlichem Gelände.

Bremsen

Wir führen sowohl Belastungs- als auch Ermüdungsprüfungen durch. Wir testen Scheiben- und V-Brake-Bremsen, mechanische und hydraulische Bremsen sowie Torpedo.

Lenkung

Die von uns getesteten Lenkräder werden einer Reihe von statischen und dynamischen Tests unterzogen, die die Verformung und Festigkeit des getesteten Bauteils bestätigen. In unserem Labor testen wir verschiedene Lenkertypen, unabhängig von Zweck, Größe, Material oder Form.

Antriebsstrang

Die Ermüdungsprüfung, der der Antriebsstrang unterzogen wird, simuliert ein System der Kräfte, die auf ein Bauteil wirken, während der Radfahrer sowohl in sitzender als auch in stehender Position in die Pedale tritt.

Pedale

Fahrradpedale werden bei einer bestimmten Anzahl von Prüfzyklen getestet und auf Festigkeit geprüft.

Sättel

Dieses Bauteil wird statischen und dynamischen Prüfungen unterzogen. Das Ergebnis der Prüfung ist eine Beurteilung, ob die Verformung des geprüften Bauteils innerhalb der Norm und der Toleranzen liegt.

Das ganze Fahrrad

Prüfung eines mit allen erforderlichen Komponenten ausgestatteten Fahrrads in Bezug auf die Festigkeit und die Möglichkeit der Verwendung von Bremsen, wobei die Wetterbedingungen nachgeahmt werden.

Sicherheit

Die Festigkeit des Produktes beeinflusst die Betriebssicherheit. Mit den uns zur Verfügung stehenden Prüfmaschinen können wir Fahrradkomponenten Simulationen des täglichen Betriebs unterziehen. Ermüdungs-, Schlag-, statische, dynamische und Klimakammer-Prüfungen, die wir durchführen, dienen dazu, Schäden und deren mögliche Folgen vor dem tatsächlichen Fahren im Gelände zu identifizieren und auszuschließen.

Zertifizierung

Voraussetzung für das Inverkehrbringen eines Produktes ist dessen Zertifizierung. Es handelt sich um ein Verfahren zur Bestätigung der Konformität eines Produktes mit den in einer bestimmten Spezifikation angenommenen Anforderungen. Die Notwendigkeit der Zertifizierung ergibt sich aus den gesetzlichen Bestimmungen. Wir verfügen über qualifiziertes Personal und sind berechtigt, die Zertifizierung nach ISO 4210 zu erteilen. Unser Labor führt eine Zertifizierungstätigkeit im Bereich der Zertifizierung von Fahrradkomponenten durch. Wir sind nach ISO 9001: 2015 und ISO/IEC-17025:2005 akkreditiert.

B2B Offer

ISO 4210:4 BRAKES
SAFETY TESTS

Brake - block and brake - pad assemblies - security test

ISO 4210:4.3

Hand - operated braking system - Strength test

ISO 4210:4.4

Back pedal braking system - Strength test

ISO 4210:4.5

Braking performance

ISO 4210:4.6

Brakes - Heat-resistance test

ISO 4210:4.7

ISO 4210:5 STEERING SYSTEM
SAFETY TESTS

Handlebar grips and plugs

ISO 4210:5.4.1

Handlebar stem - Lateral bending test

ISO 4210:5.4.2

Handlebar and stem assembly - Lateral bending test

ISO 4210:5.4.3

Handlebar Stem - Forward bending test

ISO 4210:5.4.4

Handlebar to handlebar stem - Torsional security test

ISO 4210:5.4.5

Handlebar to fork steerer - Torsional security test

ISO 4210:5.4.6

Bar end to handlebar - Torsional security test

ISO 4210:5.4.7

Aerodynamic extensions to handlebar - Torsional security test

ISO 4210:5.4.8

Handlebar and stem assembly - Fatigue test

ISO 4210:5.4.9

ISO 4210:6 FRAME
SAFETY TESTS

Frame - impact test (falling mass)

ISO 4210:6.4.1

Frame and fork assembly - impact test (falling mass)

ISO 4210:6.4.2

Frame - fatigue test with pedalling forces

ISO 4210:6.4.3

Frame - fatigue test with horizontal forces

ISO 4210:6.4.4

Frame - fatigue test with vertical forces

ISO 4210:6.4.5

ISO 4210:6 FORK
SAFETY TESTS

Suspension fork - tensile test

ISO 4210:6.5.2

Front fork - Static bending test

ISO 4210:6.5.3

Front fork - Rearward impact test

ISO 4210:6.5.4

Front fork - Bending fatigue test and rearward impact test

ISO 4210:6.5.5

Forks intended for use with hub or disk brake

ISO 4210:6.5.6

Tensile test for a non-welded fork

ISO 4210:6.5.7

ISO 4210:7 WHEELS
SAFETY TESTS

Rotational accuracy

ISO 4210:7.4.1

Wheel/tyre assembly - Static strength test

ISO 4210:7.4.2

Wheels - Front/rear wheel retention devices secured

ISO 4210:7.4.3

Wheel/tyre assembly - fatigue test (city, trekking)

ISO 4210:7.A.1

Greenhouse effect test for composite wheels

ISO 4210:7.4.4

ISO 4210:8 PEDALS
SAFETY TESTS

Pedal - Static strength test

ISO 4210:8.4.1

Pedal - Impacts test

ISO 4210:8.4.2

Pedal - Dynamic durability test

ISO 4210:8.4.3

ISO 4210:8 DRIVE SYSTEM
SAFETY TESTS

Crank assembly road/CTR/youth - fatigue test (100 k cycles)

ISO 4210:8.4.6

Crank assembly MTB - fatigue test (45 degrees 50 k cycles)

ISO 4210:8.4.6

Crank assembly MTB - fatigue test (30 degrees 50 k cycles)

ISO 4210:8.4.6

ISO 4210:8 SEAT
SAFETY TESTS

Saddle/seat post security test

ISO 4210:8.4.6

Saddle - Static strength test

ISO 4210:8.4.6

Saddle and seat-post clamp - Fatigue test

ISO 4210:8.4.6

Seat-post - Fatigue test and static strength test

ISO 4210:8.4.6

ISO 4210:3 FULLY-ASSEMBLED BICYCLE
SAFETY TESTS

Structural strength of fully - assembled bicycle

ISO 4210:3 A1

Unsere Projekte
Media über uns
Kontakt

Podgrodzie 34 B
39-200 Dębica

Konstruktionsabteilung

+48(14) 658 40 30
biuro@ag-motors.pl

Forschungs- und Entwicklungszentrum

+48(14) 658 40 30

Die Gesellschaft ist beim Amtsgericht in Rzeszów, XII. Wirtschaftsabteilung des Landesgerichtsregisters, unter der Nummer KRS: 0000343691 eingetragen. Steuernummer (NIP): 8722361970